Bei traditionellen Bands aus Bayern haben die Musiker vielfach den Rhythmus und die Melodien der Oktoberfest-Kracher bereits quasi mit der Muttermilch eingeimpft bekommen. In Norddeutschland ist das nicht so selbstverständlich. Deswegen ist es hier um so wichtiger, dass man mit professionellen Musikern arbeitet, die auch die Zeit haben, die vielfältigen Titel zu arrangieren und einzustudieren. Natürlich kann man auch als Amateur einiges mit einem Keyboard und dessen Programmierung machen. Wer Qualität will und einen ensprechenden Etat hat, wird aber professionelle, handgemachte Musik zu schätzen wissen.

Besetzung

Vielfach wird bei Oktoberfestbands mit Gitarre und Akkordeon gearbeitet. Bass und Schlagzeug sind die Grundlage für den rhythmischen Drive. Blasinstrumente werden häufig mit Oktoberfestmusik in Verbindung gebracht, insbesondere Trompete, Posaune, Klarinette, Tenorhorn, Baritonhorn oder Tuba. Das Saxophon gehört nicht aus Tradition, aber durch die Verwendung bei vielen modernen Stücken mit dazu. Bei größeren Bands kann auch noch ein Streichinstrument oder eine Flöte dazukommen. Unter dem Motto "Die Wilden Buben" ist natürlich auch Rockmusik gefragt, für die dann elektrische Gitarren aufgefahren werden.

Die vielfachen Möglichkeiten, die es im Bereich Oktoberfestmusik gibt, lassen sich nicht in einem kurzen Text darstellen. Je nach Anlass kann schon ein Duo oder Trio für tolle Stimmung sorgen. In anderen Fällen kann eine Partyband mit Schlagzeug und 1, 2 oder 3 Blasinstrumenten überzeugen. Manchmal ist auch eine traditionelle Blaskapelle passend. Deswegen gibt es auch keine klaren allgemeinen Vorgaben für die Besetzung einer Oktoberfestband.

Falls Sie ein Oktoberfest oder eine sonstige Veranstaltung mit Live-Musik planen, füllen Sie am einfachsten das unten stehende Formular aus. Ich berate Sie dann gerne unverbindlich.

Markus Hoffmann

 

Kontaktformular